Unterschied AC und DC Laden

Was ist der Unterschied zwischen AC- und DC Laden?

Der Unterschied in einem Satz erklärt: AC-Stationen können als Normallladesäulen kategorisiert werden und DC-Stationen als Schnellladesäulen - die Leistung und Geschwindigkeit macht den Unterschied.

Was unterscheidet AC- und DC-Laden

AC - Wechselstrom (reguläres Laden)

Als AC-Ladestationen bezeichnet man Stationen, durch welche Wechselstrom aus der Steckdose in das E-Auto fließt und dort vom On-Board-Netzumwandler in Gleichstrom umgewandelt werden kann. Diese Umwandlung ist wichtig, da die verbaute Autobatterie nur Gleichstrom speichern kann. 

Der wesentliche Vorteil einer AC-Ladestation gegenüber einer DC-Ladestation (oder auch Wallbox) ist gleichzeitig auch der Nachteil: Die Größe und damit in fast allen Fällen die "geringere" Leistung. 

AC-Ladestationen sind kompakte Ladestationen, welche zu Hause für das private E-Auto oder am Arbeitsplatz für den Flottenbetrieb zum Einsatz kommen. Durch eine übliche Ausgangsleistung von 11-22 kW benötigen Sie für einen vollständigen Ladevorgang (das bedeutet, die Batterie ist komplett aufgeladen) mehrere Stunden. Das bietet sich vor allem in der Nacht oder währen Ihrer Arbeitszeit an. 

> Erfahren Sie hier mehr über unsere AC-Ladestationen.

DC - Gleichstrom (Schnellladen)

DC-Ladestationen wandeln den Wechselstrom (AC) aus dem Stromnetzwerk direkt innerhalb der Station in Gleichstrom (DC) um. Hierdurch umgeht man den Netzumwandler innerhalb des Autos und der Gleichstrom fließt direkt aus der Station in die Autobatterie.

DC-Ladestationen haben im Normalfall eine Ladeleistung zwischen 50-240 kW. Aufgrund dieser hohen Leistungen, welche durch Gleichstrom-Ladestationen fließen wird ein schneller Ladeprozess innerhalb von Minuten ermöglicht. Das bedeutet aber auch, dass diese Stationen viel mehr Platz beanspruchen, einen weitaus höheren Installations-Aufwand haben und der Preis sich im 5-stelligen Bereich bewegt (eine AC-Station hingegen kostet zwischen 500-2000 Euro, je nach Anbieter).

Schnellladestationen sind primär für Standorte geeignet an denen E-Auto-Fahrer*innen nur kurz verweilen, z.B. Tankstellen an der Autobahn, auf dem Supermarkt-Parkplatz oder auch geeignet für Ladenetzwerkbetreiber. 

> Erfahren Sie hier mehr über das DC-Laden.

Welche Art zu laden ist besser?

Da jeder Anwendungsfall verschieden ist, kann man nicht sagen, welche Art des Ladens besser ist. Generell kann man sagen: 

  • Für Privatpersonen, sowie Flottenbetreiber oder gewerbliche Standorte empfehlen sich AC-Ladestationen. Hierbei ist wichtig, dass das schnelle Laden keine Priorität ist und man das Elektroauto auch einmal länger an einem Standort stehen lassen kann. 
  • Für Standorte wie Tankstellen, Supermärkte oder auch Stadtwerke und Ladenetzwerk-Betreiber sind DC-Ladestationen besser geeignet. Bei diesen Anwendungsfällen geht es oft darum, das Elektroauto so schnell wie möglich zu laden und den jeweiligen Standort wieder zu verlassen. 

Erfahren Sie hier mehr über die Unterschiede verschiedener Ladestationen